Zum Inhalt springen

Unser digitales Programm im Jahr 2021

Aktuelle Veranstaltung/Veröffentlichung:

So. 16.05. | ab 12.00 (bleibt digital verfügbar)
Kunst umgehen: Kurzbetrachtung

von Anna Grunemann

Die Kurzbetrachtungen sind ein neues Format bei Kunst umgehen: Jeweils ein Mitglied des Vermittlungsteams lässt Sie teilhaben an Ideen, Assoziationen, Neuigkeiten und Meinungen zu Kunst in öffentlichen Räumen. Hier ist öffentlicher Raum für individuelle Perspektiven nicht nur auf einzelne Objekte oder Projekte in Hannover und der Welt, sondern auch auf Bezüge, Potentiale oder Defizite.

Veranstaltungen/Veröffentlichungen im Mai 2021:

So. 23.05. | ab 12.00 (bleibt digital verfügbar)
Kunst umgehen: Überblick
Kunst und Meinung

Das Format Überblick folgt jeweils einem Schwerpunktthema, das die Richtung für eine Annäherung an Kunst in öffentlichen Räumen vorgibt. Zum Auftakt begegnen sich alle drei Mitglieder des Vermittlungsteams, um sich gegenseitig ihre Lieblingskunst in Hannover zu zeigen und dabei zu beschreiben, was den individuellen Blick auf die Kunst im öffentlichen Raum ausmacht. Wer das Team kennt, weiß: Dies wird Fragen, Diskussionen und Exkurse auslösen – vielleicht weit über die Landeshauptstadt hinaus.

So. 30.05. | ab 12.00 (bleibt digital verfügbar)
Kunst umgehen: Kurzbetrachtung
von Thomas Kaestle

Die Kurzbetrachtungen sind ein neues Format bei Kunst umgehen: Jeweils ein Mitglied des Vermittlungsteams lässt Sie teilhaben an Ideen, Assoziationen, Neuigkeiten und Meinungen zu Kunst in öffentlichen Räumen. Hier ist öffentlicher Raum für individuelle Perspektiven nicht nur auf einzelne Objekte oder Projekte in Hannover und der Welt, sondern auch auf Bezüge, Potentiale oder Defizite.

Veranstaltungen/Veröffentlichungen im Juni 2021:

So. 06.06. | ab 12.00 (bleibt digital verfügbar)
Kunst umgehen: Kurzbetrachtung
von Christiane Oppermann

Die Kurzbetrachtungen sind ein neues Format bei Kunst umgehen: Jeweils ein Mitglied des Vermittlungsteams lässt Sie teilhaben an Ideen, Assoziationen, Neuigkeiten und Meinungen zu Kunst in öffentlichen Räumen. Hier ist öffentlicher Raum für individuelle Perspektiven nicht nur auf einzelne Objekte oder Projekte in Hannover und der Welt, sondern auch auf Bezüge, Potentiale oder Defizite.

Sa. 12.06. | 14.00 (analog vor Ort)
und
So. 13.06. | ab 12.00 (bleibt digital verfügbar)
Kunst umgehen: Sculpture Transfer
Kontakte von Otto Almstadt (Theodor-Lessing-Platz)

Auch in diesem Jahr zeigt Sculpture Transfer performative Eingriffe in Resonanz zu Objekten aus dem Experiment Straßenkunst, dem ersten umfangreichen Programm für Kunst im öffentlichen Raum einer deutschen Stadt. Die Entstehung der Skulptur Kontakte von Otto Almstadt und der benachbarten Wandarbeit ohne Titel von Günter Kämpfe vor 50 Jahren ist Anlass, Bezüge und Spannungsfelder herzustellen: Kämpfe mit Almstadt. Vor Veröffentlichung des digitalen Beitrags sind alle Interessierten eingeladen, vor Ort an dessen Entstehung teilzuhaben.

So. 20.06. | ab 12.00 (bleibt digital verfügbar)
Kunst umgehen: Kurzbetrachtung
von Anna Grunemann

Die Kurzbetrachtungen sind ein neues Format bei Kunst umgehen: Jeweils ein Mitglied des Vermittlungsteams lässt Sie teilhaben an Ideen, Assoziationen, Neuigkeiten und Meinungen zu Kunst in öffentlichen Räumen. Hier ist öffentlicher Raum für individuelle Perspektiven nicht nur auf einzelne Objekte oder Projekte in Hannover und der Welt, sondern auch auf Bezüge, Potentiale oder Defizite.

So. 27.06. | ab 12.00 (bleibt digital verfügbar)
Kunst umgehen: Forum
Positionierungen und Begegnungen
Georg Klein (Berlin): Klangkunst bei der Intraregionale

Vom 13. Juni bis zum 18. Juli zeigt das Klangkunstfestival Intraregionale an zwölf Standorten in der Region Hannover Klanginstallationen vor allem in öffentlichen Räumen. Wir unterhalten uns mit dem Berliner Komponisten, Klang- und Medienkünstler Georg Klein, der in Burgdorf künstlerisch in einen Ort unter einer Hochbrücke eingreift. Seine Arbeiten stehen in der Regel in engem Bezug zu ihrem jeweiligen Kontext – er gilt als Vertreter eines politisch-situativen Klangkunstbegriffs, den wir uns von ihm erläutern lassen wollen.

Folgende Veranstaltungen fanden im Jahresprogramm 2021 bereits statt und sind noch abrufbar – Sie gelangen auf die Veranstaltungsseiten, wenn Sie auf die jeweiligen Schaltflächen klicken.

So. 02.05. | ab 12.00 (bleibt digital verfügbar)
Kunst umgehen: Ausblick
Editorial von Thomas Kaestle

Die Online-Basis von Kunst umgehen erstrahlt für das Programmjahr 2021 in neuem Glanz und deutet erste Perspektiven an: Was ist neu, was hat sich verändert? Was ergibt ein aktueller Blick auf Kunst und Öffentlichkeiten im zweiten Jahr der Pandemie? Wo lassen sich Brüche ablesen und wo Potentiale?

So. 09.05. | ab 12.00 (bleibt digital verfügbar)
Kunst umgehen: Kurzbetrachtung
von Christiane Oppermann

Die Kurzbetrachtungen sind ein neues Format bei Kunst umgehen: Jeweils ein Mitglied des Vermittlungsteams lässt Sie teilhaben an Ideen, Assoziationen, Neuigkeiten und Meinungen zu Kunst in öffentlichen Räumen. Hier ist öffentlicher Raum für individuelle Perspektiven nicht nur auf einzelne Objekte oder Projekte in Hannover und der Welt, sondern auch auf Bezüge, Potentiale oder Defizite.

%d Bloggern gefällt das: